REIKI FÜR TIERE

Lili © B. Armitstead
Lili © B. Armitstead

...  "Ich bin ein Fuchs", sagte der Fuchs. "Komm und spiel mit mir", schlug ihm der kleine Prinz vor ... "Ich kann nicht mit dir spielen", sagte der Fuchs. Ich bin noch nicht gezähmt!" "Ah, Verzeihung!  ...  "Was bedeutet zähmen?" "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet sich  Vertraut machen" "Vertraut machen?" "Gewiss", sagte der Fuchs. "Du bis für mich noch nichts als ein kleiner Knabe, der hunderttausend kleinen Knaben völlig gleicht. Ich brauche dich nicht und du braucht mich ebenso wenig. Ich bin für dich nur ein Fuchs, der hunderttausend Füchsen gleicht. Aber wenn du mich zähmst, werden wir einander brauchen. Du wirst für mich einzig sein in der Welt. Ich werde für dich einzig sein in der Welt .." ...

 

                                               aus Der Kleine Prinz

                                         Antoine De Saint Exupéry

 

Unsere geliebten (Haus-) Tiere benötigen der besonderen Fürsorge. Schließlich sind sie immer für uns da, geben uns Halt und Gesellschaft. Sie sind zuverlässige Begleiter über viele Jahre. Oft sind sie die einzigen „Menschen“ die uns vorbehaltlos lieben, sich mit uns freuen und leiden.

 

Sehr viele Tiere haben schon eine lange schreckliche und leidvolle Reise hinter sich, bevor sie bei uns ein liebevolles Zuhause finden.

 

Reiki ist eine wundervolle Möglichkeit unseren Tieren etwas von dem, was sie uns schenken zurückzugeben bzw. sie liebevoll in allen Lebenslagen zu unterstützen, damit es ihnen (und damit auch uns) gut geht.

 

Reiki bringt natürliche Heilungsenergie in gestörte Bereiche eines Organismus. Dies sind z. B. Störfelder durch Operationen/ Narben, jede Form körperlicher Erkrankungen, alle seelischen Störungen, Angst, Schmerzen, Schocks und Traumata. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, das seelische Gleichgewicht unterstützt. Reiki dringt in die Bereiche ein, die unzureichend versorgt werden und lädt diese wieder auf (wie ein leerer Akku im Aufladegerät). Vor allem in der Krebs-Therapie ist Reiki sehr unterstützend. Tumore/ Krebszellen sind Energieräuber. Sie laugen den gesamten Organismus aus. Durch regelmäßige Reiki-Behandlungen kann der Energielevel deutlich erhöht werden, was dem Körper nötige Kraftreserven einräumt.

 

Reiki kann das allgemeine Wohlbefinden steigern, Lebensfreude anregen und die Lebensqualität verbessern, außerdem die Wirksamkeit von Medikamenten erhöhen und beschleunigen.

 

Chronische Erkrankungen können durch Reiki positiv beeinflusst werden. Der Organismus kann bei einer chronischen Erkrankung „vergessen“ wie es ist gesund zu sein und reagiert immer wieder mit Kranksein. Reiki durchbricht den Kreislauf und „erinnert“ den Körper ans Gesundsein. Außerdem belasten chronische Krankheiten das gesamte Nervensystem eines Tieres. Reiki kann auch hier Ruhe und Entspannung bringen.

 

Manchmal kommt es vor, dass die medizinische Behandlung nicht so richtig „durchgreift“. Die Medizin ist richtig, die Behandlung ist richtig, es stellt sich auch eine Besserung ein – aber der „Gesundungs-Funke“ will nicht überspringen. Hier kann Reiki die Blockade lösen und Klarheit bringen.

 

Reiki kann auch Lebenswege begleiten; kann die Seele leiten, Ängste nehmen und den Übergang leichter machen. Den Übergang z. B. vom Tierheim in ein neues Zuhause; wenn Kinder geboren werden oder neue Haustiere in die Familie kommen; wenn das Tier Junge bekommt, Herrchen/ Frauchen krank werden und auch wenn das Tier nicht mehr weiterleben kann, weil es zu krank oder zu alt ist.

 

Reiki wirkt immer ganzheitlich. Dies bedeutet, bei jeder Behandlung werden sowohl körperliche als auch seelische Bereiche gleichermaßen gestärkt und harmonisiert.

 

 

© Bija Armitstead, Fee 18 Jahre
© Bija Armitstead, Fee 18 Jahre

 

Die Behandlungen sind in der Zeit individuell und werden persönlich in einem Behandlungsplan besprochen.

In der Regel bestimmen die Tiere den Verlauf der Behandluch selbst.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie denken, Ihr Tier könnte Reiki gebrauchen.

 

Eine Reiki-Anwendung kostet 60,- €

 

Die Behandlung kann auch bei Ihnen Zuhause stattfinden, um dem Tier so viel Geborgenheit wie möglich zu bieten. Die oft anstrengende Reise in die Praxis ist nicht immer förderlich. 

 

Anfahrtspauschale

bis 10 km  -  15 €

bis 30 km  -  30

 

Auch kann ich in der natürlichen Ungebung Ihres Tieres eventuelle Ursachen für eine Störung erkennen und mit Ihnen gemeinsam beheben.

Kleinere Tiere können, nach Absprache in meiner Praxis behandelt werden.

 

Zentrum Siegburg und Zentrum Köln ohne Anfahrtskosten

außerhalb mit Anfahrtskosten 

 

Ausbildung für die Reiki-Tierbehandlung

Ausbildung für die Tierbehandlung

 

Ausbildungsebenen und Preise entsprechen den normalen Ausbildungung

Zusätzliche Spezialisierung für den Bereich der Tierpsychologie/ Tierhaltung

Je Einheit (2 Tage) 250,- €

 

 

 

  • 1. Grad  plus 1 Einheit - Einführung
  • 2. Grad  plus 3 Einheiten - Basiswissen (Voraussetzung: Reiki- Grad I und die erste Einheit - Einführung)
  • Reiki-Tier-Practitioner  -  12 Einheiten plus Abschlussarbeit (Voraussetzung: Reiki-Grad I und II)

 

Reiki-Tier Praktitioner  (ohne Vorkenntnisse) 

14 Wochenenden und 6 Einzelsitzungen (incl. Einweihung in die Reiki-Grade I und II)

incl. Skript und Zertifikat  3780,- €

Ratenzahlung möglich: pro Ausbildungsteil (14 Blocks) 237,90 € und einer Anzahlung von 500,- €

 

Reiki Auffrischungskurse (ohne Einweihungen)

  1. Grad - 4 Std. 150,- €
  2. Grad - 5 Std. 250,- €

 

Weitere Informationen finden Sie unter "Reiki Ausbildung" oder sprechen Sie mich an.

© Bija Armitstead
© Bija Armitstead

Meine kleine Reiki - Geschichte mit Fee

 

Hier sehen Sie meine Katze Fee, die gerade eine Reiki-Behandlung erhält.

 

Sie kam mit ca. 5 Jahren in unser Zuhause. In ihren 5 Jahren hatte sie viel Schlimmes erlebt. Sie war völlig traumatisiert, hatte eine Essstörung und war krank. Sie litt an einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse und des Herzens (verursacht wohl durch eine Verschleppung einer Viruserkrankung als kleine Katze). Und sie brachte ein schlechtes Sozialverhalten mit (pinkelte überall hin), wollte sich nicht anfassen lassen und haute und biss. Sie hatte ja auch allen Grund dazu.

 

Wir hatten einen guten Start:

Im Tierheim nannte man sie Fee, weil sie sich unsichtbar machen konnte. Außer zur Fütterung war sich nicht auffindbar. Anfassen ließ sie sich auch nicht. In Unwissenheit dessen, nahm ich Fee direkt auf den Arm, als sie zu mir kam. Als ein Mitarbeiter dies sah, brach ein großes Staunen aus. Leider war Fee schon jemand anderem versprochen. Die zukünftige Besitzerin wollte an diesem Tag noch kommen, um Fee mitzunehmen. Fee und ich hatten aber eine andere Entscheidung getroffen. So schlug ich vor, zu warten bis diese Frau kommen würde. Sollte sie nicht erscheinen, würde ich Fee mitnehmen (Einer Ahnung folgend, hatte ich bereits Katzenkorb und alles Wichtige mitgebracht).

Fee und mir war längst klar, dass wir zusammen nach Hause gehen würden. Nach 4 1/2 Stunden war es dann soweit  (Ich glaube heute noch, man ließ mich mit Fee gehen, damit sie mich endlich los waren.). Ich nahm eines meiner größten Geschenke mit nach Hause, die ich jemals bekommen habe .....

Fee hat sich zu Beginn täglich mehrere Stunden Reiki abgeholt. Dadurch konnte nach und nach das Trauma gelöst und Vertrauen aufgebaut werden. Nach wenigen Monaten war Fee bereits in der Lage deutlich am Familienleben teilzuhaben (sogar bei Kindergeburtstagen musste sie dabei sein). Auch ihre Erkrankung konnte mit Reiki stabilisiert werden. Sie wurde nicht gesund, benötigte aber keine Medikamente und es wurde nicht schlimmer. Ihre Essstörung verschwand nach ein paar Jahren völlig.

Letzten Winter ist Fee mit 18 Jahren verstorben als eine liebevolle, zugewandte, freundliche, neugierige und selbstbewusste Katze. Dank Reiki, meiner ersten Katze Simba (jetzt 20 Jahre alt und fit wie eine 10jährige, und sie hat Fee mit viel Geduld beigebracht wie "glückliche-Katze-sein" geht) und liebevolles Zuhören und Verständnis von uns Menschen, konnte Fee ein schönes Leben führen. Sie hat uns 13 Jahre lang beschenkt!